Neues Mandat in Cottbuser Plattenbausiedlung übernommen.

Zum PISA-Konzept gehören unter anderem fachlich kompetente und motivierte Mitarbeiter, ein seriöses und ansprechendes Marketing, Kundenfreundlichkeit und ein umfassendes Reporting gegenüber dem Auftraggeber. Mit der Erweiterung geht PISA einen weiteren Schritt auf dem Weg eines soliden, mittelständischen Wachstums.

„Für uns ist das zunächst eine ganz neue Herausforderung: Können wir unsere optimierten  Prozesse auch auf Mandate außerhalb unserer Stammregion ausweiten? Wir denken, dafür sind wir sehr gut aufgestellt“, so Geschäftsführer Timo Pinder.

Das neue Mandat umfasst 900 Wohneinheiten mit sanierten und teilsanierten 1- bis 5-Raum-Wohnungen im Plattenbau in Cottbus-Schmellwitz. Weitläufige Grünanlagen und Kinderspielplätze charakterisieren das Wohnviertel, das damit ideal für Familien, Tierbesitzer und ruheliebende Mieter geeignet ist. Eigentümerin ist eine Berliner Aktiengesellschaft.

Ziel für PISA ist es, den Mieterbestand zu stabilisieren und den Leerstand von derzeit etwa 240 Wohneinheiten abzubauen. Dazu wird PISA unter anderem Sanierungen nach Mieterwünschen organisieren. Neumieter können bei Vertragsabschluss zeitweise kaltmietfrei wohnen oder erhalten Baumarkt- oder Möbelhaus-Gutscheine. Die Wohnungen werden zudem zum Teil kautionsfrei vermietet.

PISA übernahm das Mandat zum 1. August 2015. Die neuen kompetenten Ansprechpartnerinnen und guten Seelen vor Ort sind Andrea Pitzk im Außendienst als Maklerin sowie Petra Schäfer im BackOffice. Ein Mieterbüro wurde in der Willi-Budich-Straße 4 in Cottbus eingerichtet. Es hat dienstags von 9 bis 12 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung geöffnet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.