Start in den Beruf mit viel Neugier.

Helene Schumann war sich schon seit der 9. Klasse sicher, dass Sie Immobilienkauffrau werden will. „Damals habe ich in meiner Heimatstadt Werder an der Havel ein Praktikum in einer Wohnungsgenossenschaft gemacht. Dieser Tipp von einem Bekannten war genau richtig für mich“, erinnert sich Helene. Seit dem stand ihre Berufswahl fest. „Mir gefällt die Abwechslung zwischen Büroarbeit und Außendienst mit viel Kontakt zu den Kunden“, schwärmt die junge Frau. Diese Abwechslung im Alltag war auch für Alexander Sing der ausschlaggebende Punkt für seine Berufswahl. Der Markranstädter liebt es, mit Menschen zu arbeiten. Das hat er während seiner Arbeit als Personaltrainer in einem Fitnessstudio festgestellt. Und Immobilien sind für ihn eine Leidenschaft. „Das habe ich von meinem Vater“, so Alexander.

Zu ihren ersten Aufgaben gehört die Unterstützung des Back Office. „Wir koordinieren Termine für das Vermietungsteam, nehmen Anliegen von Kunden am Telefon auf“, erzählt Helene Schumann. „Später werden wir alle Stationen des Immobilienunternehmens durchlaufen, von der Vermietung über die Verwaltung bis hin zum Verkauf“, ergänzt Alexander Sing.

PISA IMMOBILIEN ist mit seinem breiten Leistungsspektrum ideal als Ausbildungsbetrieb aufgestellt. Mit seinem Engagement in der Ausbildung nimmt sich das Unternehmen zudem  der gesellschaftlichen Aufgabe an, jungen Leuten eine berufliche Perspektive zu geben. Die gewohnt hohe Qualität von PISA spiegelt sich auch auf diesem Gebiet wieder. „Unsere Azubis gehören meist zu den Besten der Abschlussjahrgänge“, unterstreicht Geschäftsführer Timo Pinder bei der Begrüßung der Neulinge und unterstrich damit den hohen Anspruch der Ausbildung bei PISA.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.