Neun ereignisreiche Tage mit zahlreichen Wettkämpfen von Nachwuchs- und Profitennisspielern liegen hinter dem Leipziger Publikum. „Es ist schön zu sehen, dass Leipzig Open eine Tradition für internationales Spitzentennis in unserer Stadt aufbaut und gleichzeitig junge Nachwuchssportler fördert“, sagt PISA-Geschäftsführer Timo Pinder. Das international besetzte Tennisturnier fand am 20. August 2017 seinen Abschluss mit dem Finale des ITF Weltranglisten-Turniers der Damen. Die Polin Magdalena Frech gewann in einem spannenden Duell gegen Richel Hogenkamp aus den Niederlanden. Damit kann sich die gerade einmal 19-Jährige über ein Preisgeld von 25.000 Dollar und ihren ersten größeren Titel freuen. Insgesamt standen knapp 250 Spielerinnen und Spieler aus insgesamt 19 Ländern auf den Plätzen. Denn neben dem ITF-Turnier wurden die 19. internationalen Sächsischen Meisterschaften ausgespielt. Als Sieger gingen hier die 17-Jährige Lara Schmidt vom 1. FC Nürnberg und Dominik Bartels vom Suchdorfer SV hervor. PISA gratuliert allen Gewinnern recht herzlich!

 „Dieses Event begleiten wir nun schon zum wiederholten Mal als Sponsor. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern zu bedanken und sie in entspannter Atmosphäre zu treffen“, erklärte Pinder zum Abschluss des Turniers auf der Anlage des Leipziger Tennisclubs (LTC).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.