Sachsens Kleinstädte verlieren immer mehr Einwohner. Unternehmen müssen jetzt gegensteuern, wenn sie zu den Gewinnern zählen wollen. PISA IMMOBILIEN ist dabei ein starker Partner für Immobilieneigentümer, die im Umland der Metropolen vermieten. Im aktuellen Vermietungsauftrag geht es um Wohnhäuser in Neukieritzsch, Kitzscher, Wurzen, Colditz, Dahlen, Strehla, Riesa und Großenhain. Der Bestand umfasst sowohl Alt- als auch Plattenbauten. Auftraggeber ist eine Berliner Aktiengesellschaft.

„Uns ist es darüber hinaus sehr wichtig, mit einem attraktiven Anreizsystem den Leerstand zügig abzubauen“, so Projektleiterin Nicole Brumme.  Dabei kommen bewährte Instrumente zum Einsatz. Unter anderem können Mieter vorübergehend kaltmietfrei wohnen, ziehen kautionsfrei ein oder erhalten Gutscheine.

PISA IMMOBILIEN arbeitet intensiv mit der Berliner Aktiengesellschaft zusammen. Das Unternehmen übernahm bereits Mandate in Leipzig und Umgebung, Schwerin und Halle. Insgesamt beläuft sich das Gesamtmandat inzwischen auf 3.450 Wohneinheiten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.