Plattenbauwohnung in Borna

Damit erweitert die Berliner Aktiengesellschaft ihr Auftragsvolumen auf 5.800 Wohneinheiten, die PISA in der Vermietung in Sachsen und Sachsen-Anhalt betreut, unter anderem in Leipzig, Halle, Delitzsch, Dessau, Eilenburg, Kitzscher, Naumburger, Torgau, Weißenfels, Wurzen und Querfurt. „Für uns ist das ein deutliches Zeichen für das Vertrauen eines institutionellen Bestandshalters in die Qualität unserer Arbeit“, freut sich Geschäftsführer Timo Pinder.

Von den rund 1.200 Wohneinheiten stehen aktuell 150 Wohnungen leer. Die Eigentümergesellschaft investiert in Abstimmung mit PISA IMMOBILIEN in den Bestand und modernisiert einige Einheiten umfangreich. Zudem wurden in einer Auswahl von Wohnungen Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten durchgeführt. Verschiedene Mieter-Incentives, wie u.a. Baumarkt-Gutscheine, eine Sommeraktion mit Kaltmieterlass und einen Bonus für Mieter, die Neumieter werben, geben darüber hinaus Anreize für Interessenten und tragen somit zu einer zügigen Vermietung bei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.