Porsche, BMW und DHL schaffen neue Stellen.

„Investitionen und Innovationen kann man hier auf Schritt und Tritt beobachten“, ist beispielsweise Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich voll des Lobes. Und diese bringen jede Menge neuen Jobs mit sich. So stellte Porsche (Foto: Porsche Leipzig GmbH) 1.500 Mitarbeiter ein, um die im vorigen Jahr angelaufene Produktion des Macan sicherzustellen. Der alltagstaugliche Sportwagen wird nun vollständig in Leipzig produziert. Und es geht weiter. Aktuell sucht der Autobauer 600 neue Fachkräfte. Sie werden ab 2016 den Panamera in Leipzig herstellen. Insgesamt arbeiten derzeit 3.500 Menschen in dem Werk, fast 4.000 sollen es bis Ende des nächsten Jahres werden.

Ähnlich erfolgreich ist die Entwicklung im benachbarten BMW-Werk. Hier wurden in den letzten drei Jahren 2.100 neue Stellen geschaffen. Die Belegschaft wuchs damit auf 4.700 Mitarbeiter. Auch DHL am Flughafen Leipzig/Halle stellt ein. Hier werden in diesem Jahr 200 neue Stellen besetzt, so dass das Unternehmen zum Ende des Jahres 4.000 Mitarbeiter zählt. Wachstumsnachrichten gibt es auch aus der IT-Branche. Hier gibt es derzeit 2.000 offene Stellen in ganz Mitteldeutschland, teilt der Branchenverband IT Cluster Mitteldeutschland mit. Mitarbeiter werden z.B. bei Comparex (ehemals PC-Ware) und Arvato Systems Perdata gesucht.

Der Jobmotor läuft also in Leipzig auf Hochtouren. Personaler werben dabei gern mit dem attraktiven Lebensgefühl, das Leipzig ausstrahlt. Die guten Bedingungen zum Wohnen, Leben und Arbeiten bedingen damit auch das weitere wirtschaftliche Wachstum. Und Leipzig nimmt weiter Kurs auf die 600.000-Einwohnermarke.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.